Grafik drei färbige Halbkreise wie im Logo

Alterslust statt Altersfrust

Wir gestalten Alter radikal neu!

Wir nehmen Menschen mit Lebenserfahrung an die Hand und begleiten sie zu einem selbstbestimmten, lust- und kraftvollen Leben.

Und wir gehen mutige Wege, um dieses Potential in Gemeinden und Städten zu verankern.

„Wir“, das sind Rosa Maria Eglseer mit ihrer Marke Alterslust und der gemeinnützige Verein „Vitale Gemeinde“


Hinweis: Wenn Sie dieses Video starten, wird eine Verbindung zu anderen Websites hergestellt. Nähere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Unsere Angebote für Sie

Logo Vitale Gemeinde

Lust auf Mich

Angebote von Alterslust für lebenserfahrene Menschen, die ihrem Leben eine andere Richtung geben wollen.

Wir bieten Ihnen dazu Coaching und Workshops, für den Weg zu einem lustvollen Älterwerden!

Mehr dazu
Logo Vitale Gemeinde

Vitale Gemeinde

Die Angebote des gleichnamigen Vereins richten sich an Bürgermeister*innen, Gemeinde- und Städtevertreter*innen:

Wir erarbeiten mit Ihnen die optimale Einbindung Ihrer älteren Mitbürger*innen in das Gemeinwesen.

Mehr dazu

Die neuesten Nachrichten vom Verein "Vitale Gemeinde"

Ein Stapel von Zeitungen

Pressestimmen

Hier finden Sie Artikel über uns aus verschiedensten Zeitungen. Klicken Sie auf die Bilder, um die Zeitungsartikel groß zu sehen. Sie können mit den Pfeiltasten vor und zurück schalten.

Kat. Allgemein

Damen- und Laptoptasche von Alterslust

Sponsoring mit modischem Nebeneffekt

Der Verein „Vitale Gemeinde“ hat viele Unterstützer*innen, sei es durch Sachleistungen, finanzielle Unterstützung oder auch durch ehrenamtliche Arbeit. Dabei geht es nicht nur um „große“ Förderer wie Firmen oder öffentliche Stellen, sondern auch um Privatpersonen, deren Unterstützung uns sehr wichtig und wertvoll ist. Einige davon werden wir Ihnen in nächster Zeit hier in unserem Blog […]

Kat. Sponsoring

Sponsorin: Manuela Springer

In vielen Jahren im Pflegeberuf konnte ich erfahren, dass Einsamkeit im Alter oftmals entsteht, wenn Menschen zwar versorgt sind, aber nicht mehr gebraucht werden. Und ich konnte in vielen Situationen erleben, dass der Mensch nicht mehr mit seinen Bedürfnissen und Wünschen wahrgenommen werden konnte, da der Leistungsgedanke die persönliche Beziehung und Begegnung in den Schatten stellte.

Kat. Gesellschaft, Sponsoring