Hipster-Oldies als Marketing Influencers

Kat. Allgemein, Gesellschaft

Günther Anton Krabbenhöft

Trendsetter hieß das früher, was „Influencer“ heute sind. Wir stellen Ihnen heute einige dieser „Senior Influencer“, sogenannte „Hipster-Oldies“ vor.

Internetphänomen Hipster-Opa

Günther Anton Krabbenhöft ist das Maskottchen der Berliner Partyszene. Viele kennen die Fotos, in denen er als ältester Hipster der Welt gefeiert wird. Türsteher winken ihn umsonst rein. Er ist mit dem Fahrrad unterwegs, gut gelaunt und eine Stilikone: oft mit eleganten blauer Strohhut, schnittiger Weste, quietschgelben Socken und passendem Einstecktuch.

Günther Anton Krabbenhöft in verschiedenen hippen Posen
Quelle Pinterest / Copyright Manolo Ty

Im Sommer 2015 wurde Krabbenhöft weltweit als Internetphänomen bekannt, nachdem er unter anderem im Juli an der Berliner Admiralbrücke und wenig später am Kottbusser Tor in der Berliner U-Bahn fotografiert worden war und sich die Fotos daraufhin weltweit in Sozialen Netzwerken verbreiteten.

Die Zeitschrift Cosmopolitan berichtete darüber, lobte Krabbenhöfts betont eleganten Kleidungsstil und nannte ihn den „Fashionable Grandpa“. Daraufhin berichteten und berichten bis heute Publikationen aus dem In- und Ausland über „Berlins coolsten Opa“. Die Huffington Post nannte ihn „officially the world’s most fashionable Grandpa“.

Hinweis: Wenn Sie dieses Video starten, wird eine Verbindung zu anderen Websites hergestellt. Nähere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

„Ich hätte nichts dagegen, auf der Tanzfläche zu sterben“

Am allerliebsten wäre ihm, wenn Familie und Freunde bei seiner Beerdigung herum raven würden. Das hätte er früher nie gedacht, aber seit er dieses mystische Gefühl kenne, dieses absolute Glücksgefühl, das er beim Raven habe, könne er nicht aufhören zu tanzen, sagt Krabbenhöft.

Und wer prägt den Begriff Hipster-Oma?

Haben Sie schon von Baddie Winkle gehört? Baddie ist eine amerikanische Internet-Persönlichkeit, die mit fünfundachtzig Jahren zu einer Sensation wurde. Ihre Follower auf Instagram wachsen Tag für Tag. Schon 3,8 Millionen User haben den Account von Helen Ruth Van Winkle abonniert. Die 90-jährige gehört vermutlich nicht nur zu den ältesten Nutzern des virtuellen Fotoportals, sie ist vor allem wegen ihrer schrillen Auftritte bei ihren Fans beliebt.

Helen Ruth Van Winkle, in schriller Kleidung auf einem Sofa liegend
Copyright Clay Cook, Photo Galleries

Baddie machte sich zur Marke, Gleichaltrige begannen sie auf Instagram zu imitieren. Schon bald twitterten die ersten Teenies: „Wenn ich alt bin, werde ich wie Baddie Winkle.“

Narzistisches Geltungsbedürfnis im hohen Alter? Nein, denn Baddie machte mit ihren extravaganten Fotostrecken Werbung für den Etsy-Shop ihrer Enkelin. Dass ihr 90-jähriges Hipstergesicht ein perfektes Marketingtool ist, beweist sie durch Kooperationen mit Modemarken.

Modelabels engagieren Baddie Winke und haben die Instagram-Oma mit einer schrillen Bilderreihe zum Influencer gemacht.

Mehrere sehr individuell und modisch gekleidete ältere Frauen
Copyright @iconaccidental

Der 64-jährige Lyn Slater ist mehr als nur Modebloggerin; Sie hat auch einen PhD in der Sozialfürsorge. Ihr zeitlos modischer Stil und ihre Vorliebe für schrullige Stücke ist nur einer der Gründe, warum sie auf Instagram über eine halbe Million Follower hat.

Modetechnisch stehen die Alten den Jungen in Sachen Stilsicherheit also nichts nach. Auch ältere Menschen zeigen, dass sie schön und stilsicher sind. Authentizität ist wichtig, darüber sind sich alle Senior Influencer einig.