Logo Vitale Gemeinde: Symbol einer geöffneten Schachtel, in der ein Regenbogen zu sehen ist

Vitale Gemeinde

Für engagierte Bürgermeister*innen mit Pioniergeist, die Ihre Bürger*innen in eine gute Zukunft führen wollen!

In der Prozessbegleitung zur Vitalen Gemeinde steht die konsequente Umsetzung der Bürger*innen-Ideen gemeinsam mit der Politik im Zentrum – überparteilich und einzigartig lebendig!

Prozessbegleitung „Vitale Gemeinde“

  • Wir bieten Ihnen einen zweijährigen begleitenden Prozess an, in dessen Verlauf die ältere Generation Ihrer Gemeinde auf eine Weise in das Gemeindewesen eingebunden wird, die sowohl den Bürger*innen als auch der Gemeinde selbst einen Mehrwert bringt!
  • Wir machen aus gelangweilten Pensionist*innen soziale Kraftwerke, die zu echten Stützen des Gemeindelebens werden können!
  • Vitale Gemeinde ist Begleitung und Inspiration für alle, denen das Zusammenleben aller Generationen wichtig ist. Wir schaffen Gemeinschaft, die funktioniert und in der (fast) alle einen Teil beitragen. Ein bisschen Neugierde und Offenheit sind die einzigen Rohstoffe, die es braucht!
Angeregte Diskussionsteilnehmer in allen Altersstufen Ältere Frau, die sich bei einer Diskussion zu Wort meldet Diskussionsrunde im Rahmen der Vitalen Gemeinde Zwentendorf Ältere Frau notiert eine Idee auf einen Zettel für die Pinnwand

Wo wir ansetzen:

Hotspot 1: Übliche Wege bringen übliche Ergebnisse - Sie verlassen sich auf Berater, Wohlfahrtsträger und Politik, dass sie Ihnen zukunftsfähige Lösungen für brennende Probleme wie Überalterung der Dörfer, leerstehende Gebäude, Abwanderung der Jugend in Städte, jährlich steigende Sozialausgaben - geben. Doch meist erhalten Sie nur mehr vom Gleichen – noch mehr Zahlen und Prognosen ohne „echte“ Lösungen.

Hotspot 2: Krankheitsindustrie kann keine visionären Lösungen bringen - wenn Gesundheits- und Sozialsystem den Eindruck erwecken, dass sie für das Alter zuständig sind, so wird völlig außeracht gelassen, dass die zweite Lebenshälfte nicht heißt – ich brauche Versorgung!

Hotspot 3: Die, die lauter schreien, gewinnen! Wenn Ihnen die „Trumpisierung“ von Politik und Gesellschaft auch zuwider ist…

…dann werden Sie zum Initiator der Vitale Gemeinde und nutzen die Kraft der Pro-Ager!

Jede Gemeinde/Stadt hat etwas kostbar Einzigartiges!

Eine wirklich gute Idee erkennt man daran, dass ihre Verwirklichung von vornherein ausgeschlossen erschien.
Albert Einstein

Warum JETZT?

  • Potentialentfaltung Ihrer Bürger*innen funktioniert nur in „guten“ Zeiten. Wenn schon depressive Verstimmung herrscht, braucht es ungeheure Kraft, wieder ins Positive zu kommen
  • Warum warten, wenn SIE Pionier sein können!
  • Wenn Ihre Mitbürger*innen länger aktiv und gesund sind, sinken auf lange Sicht die Sozialausgaben.
  • Der Return On Investment ist mindestens 1,5 – d.h. jeder investierte Euro kommt 1,5-fach retour.
  • Lebensqualität jetzt sichern, bevor Abwanderung, Leerstand oder Depression einzieht.

Der Vitale Gemeinde Prozess funktioniert deshalb so gut, weil wir mit Leidenschaft das Potential - Fähigkeiten, Fertigkeiten, Wissen und Können Ihrer BürgerInnen sehen, anerkennen und vor den Vorhang holen. Über 300 begleitete Praxisprojekte geben uns die Sicherheit, dass Menschen selbst die besten Ideen haben ihre Probleme zu lösen – und das mit Begeisterung!

Der 5-Schritte-Prozess

und ALLE werden zu Gewinnern in Ihrer Vitalen Gemeinde!

Fünf Schritte zu Ihrer Vitalen Gemeinde

1.Schritt:
30 Minuten Gratis-Coaching-Telefonat

Völlig unverbindlich erörtern wir in einem halb­stündigen Gespräch Ihre Problem­stellung und Nutzenpotentiale.

Termin vereinbaren

2. Schritt:
Beratungsgespräch vor Ort

für Bürgermeister*innen und Gemeinde­vorstände

Vor Ort besprechen wir die Hotspots Ihrer Gemeinde. Erste Lösungs­ansätze werden abgebildet und prozesshaft dargestellt.

Kosten: €750,- excl. USt., excl. Reisekosten
Dauer: ca. 2-3 Stunden

Termin vereinbaren

3. Schritt:
Visions-Workshop

Eineinhalbtägiger Workshop für das Leitungs­team Ihrer Gemeinde, in dem eine gemeinsame Vision erarbeitet wird. Damit Ihre Gemeinde in eine vitale Zukunft geht, überprüfen wir gemeinsam, ob die Richtung noch passt, welche Kräfte vorherrschen und worauf die Zukunft aufgebaut werden kann.

Mehr erfahren

4. Schritt:
Begleiteter Bürger­beteiligungs­prozess, ca. 2 Jahre

Die Vision muss von Ihren Bürger*innen mitgetragen werden. Daher holen wir Ihre Bürger*innen von der ersten Stunde an ins Boot. Wir befragen sie, befähigen sie zur Umsetzung von Vitale Gemeinde-Projekten und überprüfen die Wirksamkeit der Projekte

Mehr erfahren

5. Schritt:
Nachhaltigkeit und Gütesiegel

Das Gütesiegel erhalten Gemeinden, die den Gesamtprozess der Bürger*innenbeteiligung und –befähigung durchlaufen und ein Vitale Gemeinde Büro von AltersLust umgesetzt haben.

Mehr erfahren

Was uns auszeichnet

  • Wissenschaft und Forschung sind Grundlagen für unsere Angebote
  • Qualitätszertifizierte Akademie für unsere Lerngänge: Zertifizierungslogo
    Das CertNö Qualitätssiegel eröffnet den Zugang zu Förderungen von beruflichen Aus- und Weiterbildungsangeboten der Akademie.
  • Medaillie des Constantinus AwardConstantinus Award: Ein österreichischer Beratungs- und IT-Preis. Die EZ-Akademie erhielt in der Kategorie ProEthik und soziale Verantwortung den 2. Preis. Eine Auszeichnung für das VitalitaetsRad® als wissenschaftliche Messmethode für persönliche Vitalität.
Ältere Frau und junger Mann in der Diskussion Rosa Maria Eglseer vor einigen Teilnehmern der Veranstaltung Pinwand mit vielen Zetteln, auf denen Ideen notiert sind Männer unterschiedlicher Generationen in der Diskussion

Unsere Pilotgemeinde: Zwentendorf

An dieser Stelle werden Sie später Links zu den Alterslust-Webseiten aller Vitalen Gemeinden mit Informationen zu Ihren Projekten finden. Bis dahin freut es uns, Ihnen hier unsere Pilotgemeinde Zwentendorf an der Donau präsentieren zu dürfen. Ein Klick auf das Logo bringt Sie zu den Vitale-Gemeinde-Seiten der Gemeinde Zwentendorf:

Hier könnte auch Ihre Gemeinde stehen!

Wofür sich aller Einsatz lohnt!

Menschlich und finanziell - die vitale Gemeinde ist immer ein Gewinn:

Die Vitale Gemeinde gewinnt Menschlichkeit

  • Mehr soziales Leben und Kooperation von Generationen, Vereinen, Wirtschaft, Sozialeinrichtungen und Meinungsbildner*innen
  • Sinnstiftung und emotionaler Mehrwert durch unsere Projekte
  • Bessere Qualifikationen für Menschen mit wenig Chancen
  • Es wird mehr aufeinander (und auf die Bedürfnisse der anderen) geschaut

Die Vitale Gemeinde gewinnt Zusammenhalt

  • Mehr Nachbarschaftshilfe statt sozialer Dienste
  • Diversität und Vielfalt nehmen zu
  • Rückkehrer: Für Junge wird der ländliche Raum wieder attraktiver
  • Das Wir-Gefühl wird gestärkt
Zeichnung einer geöffneten Hand. Sie enthält drei an einem Tisch sitzenden Personen, wobei ein älterer Mann einen Laptop bedient, während die beiden anderen anerkennend agieren.
Zeichnung einer geöffneten Hand, die voll mit Euro-Münzen ist.

Die Vitale Gemeinde gewinnt finanziell

  • Gesündere Bürger*innen in der Gemeinde senken Aufwände
  • Altersarmut wird durch Zuverdienst verhindert
  • Kommunale Sozialausgaben werden gespart
  • Der soziale Return on Investment ist mindestens 1 : 1,5

Ein ganzer Kontinent steht vor dieser großen Herausforderung! Machen wir uns und Europa zum Gewinner – lustvoll und begeistert!

Werden Sie Teil der AltersLust-Bewegung.

Ihre Mitbürger*innen werden es Ihnen danken!